10 Jahre PensionCapital

Happy Birthday!

by Nicolas Scheidtweiler

10 Jahre PensionCapital

Happy Birthday!

by Nicolas Scheidtweiler

by Nicolas Scheidtweiler

PensionCapital wird zehn Jahre alt. Alles begann mit der Entscheidung von Rüdiger Zielke, die Anteile seines damaligen Arbeitgebers zu übernehmen. Damit war er Unternehmer. Seit dem hat er das Beratungshaus für Benefits nach seinen Vorstellungen mit dem klaren Fokus auf persönliche Services weiterentwickelt.

Vor dem Hintergrund des Jubiläums hat unsere Redaktion Rüdiger Zielke zur Vergangenheit und Zukunft befragt.

Herr Zielke, Sie haben nicht selbst gegründet, dafür ein Unternehmen übernommen. Wie kam es dazu?

Am Anfang steht der Mut und der feste Glaube, dass es ein Erfolg wird. Ich hatte lange den Markt beobachtet. Dabei entwickelte sich eine klare Vorstellung von dem, was gute Beratung für mittelständische Firmen und ihre Mitarbeiter ausmacht. Dann tat sich die Chance auf, Anteile meines damaligen Arbeitgebers zu übernehmen. Und da habe ich zugegriffen, weil ich die Möglichkeit sah, meine Idee zu verwirklichen.

Welche Idee ist das?

Wichtig war und bleibt für mich der Fokus auf den Menschen. Wenn man jede Entscheidung ganz objektiv nur aufgrund der Fakten treffen könnte, dann bräuchten wir keine Menschen und keine Beratung – das vermeintlich Beste oder Billigste kann ich mir im Internet suchen. Unsere Kunden sollen sich fachlich und persönlich gut aufgehoben fühlen, damit langfristige vertrauensvolle Beziehungen entstehen. Wir pflegen mit unseren Kunden eine Partnerschaft – das ist unser Erfolgsgeheimnis.

Manche sagen zu einem zehnjährigen Jubiläum „ganz schön lange“, für andere haben sie grade erst die Start-up-Phase hinter sich. Wie sehen Sie es?

Die Wahrheit liegt wohl in der Mitte. Wir haben uns in den zehn Jahren als Beratungshaus für mittelständische Unternehmen etabliert. Aber wir haben in diesen zehn Jahren auch viele Veränderungen erlebt. Deswegen gibt es bei uns immer noch so etwas wie einen Start-up-Spirit und ganz ehrlich: Ich würde mich freuen, wenn wir den Spirit in 50 Jahren auch noch hätten.

Sie haben von Veränderungen gesprochen. Welche Veränderungen wird es In den nächsten Jahren geben? Wie sind sie dafür vorbereitet?

Natürlich treiben wir die Digitalisierung unserer Services voran. In den letzten beiden Jahren haben wir zum Beispiel für unsere Kunden ein Arbeitgeber- und ein Mitarbeiter-Portal geschaffen. Die Online-Beratung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern nimmt zu. Wir sind damit vor der Zeit und haben auch zukünftig den Anspruch, bei der technischen Entwicklung vorne mit dabei zu sein. Wichtig ist, dass wir dabei die Menschen mitnehmen!

Für einen alten Hasen wie Sie ist das sicher nicht immer einfach, die guten alten Dinge hinter sich zu lassen?

Das stimmt schon ein bisschen. Auf der anderen Seite sind viele Annehmlichkeiten mit der Entwicklung verbunden. Unser Ziel ist es, trotz aller Digitalisierung der persönliche Berater unserer Unternehmenskunden zu sein. Deswegen gibt es bei uns keine Hotline, sondern persönliche Ansprechpartner. Am Ende entscheiden die Menschen, wie gut die Zusammenarbeit ist.

Gibt es eine Party zum zehnten Geburtstag? Haben sie überhaupt etwas zu feiern?

Wir haben ein tolles Geschäftsjahr hinter uns und so wie es jetzt aussieht, ein noch viel stärkeres Jahr vor uns. Wir haben neue Kunden gewonnen und einige Projekte starten im ersten Quartal.

Deswegen haben wir unsere Geburtstagsfeier in den Sommer verschoben. Ich denke wir werden das dann bei schönem Wetter vielleicht zur Fußball-Weltmeisterschaft auf unserem Balkon nachholen.

Herr Zielke, vielen Dank für den Einblick zum Jubiläum aus Ihrer Sicht. Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg.
Top